Wochenbettbetreuung

WochenbettWochenbett

Ihr Kind ist geboren und für Sie beginnt jetzt eine Zeit völlig neuer Erfahrungen. Sie entdecken Energien und Fähigkeiten, die Ihnen bislang verborgen waren, die Sie vielleicht auch erschrecken. So unterschiedlich die Menschen sind, so verschieden sind die Wege, um sich in der neuen Situation einzurichten.

Medizinisch gesehen ist das Wochenbett die Zeit, die der Körper benötigt, um sich wieder auf den nicht schwangeren Zustand einzustellen, Veränderungen durch die Schwangerschaft zurückzubilden und die Folgen der Geburt zu verarbeiten.

Vermutlich sind Sie in den ersten Wochen nach der Geburt müde – aber glücklich. Sie haben die Strapazen der Geburt hinter sich gebracht, und Ihr Partner ist ein hingebungsvoller Papa.
Manchmal allerdings ist es ganz anders: Vielleicht war die Geburt nicht so, wie Sie es sich erträumt haben und jetzt schreit Ihr Baby auch noch sehr viel oder andere Probleme scheinen im Moment schwer lösbar. Gefühlsschwankungen sind völlig normal im Wochenbett. Sie entstehen unter anderem durch die hormonelle Umstellung.

Das Wochenbett beginnt nach der Geburt ihres Kindes und dauert 8 Wochen. Während dieser Zeit richten wir die Anzahl unserer Besuche nach Ihren Bedürfnissen. Weitere Besuche sind bis 9 Monate bzw. zum Ende der Stillzeit möglich.

Wir beobachten die Entwicklung des Babys, unterstützen die Mutter bei eventuellen Beschwerden und achten auf ihre körperliche und seelische Gesundheit, helfen beim Stillen oder der Ernährung mit der Flasche und stehen der Familie bei allen Fragen und Unsicherheiten zur Seite.

Die Kosten werden von den Krankenkassen übernommen.